zurück weiter

Smart-Home-System im Wohnmobil

Funkmudule auf ESP8266-Basis

Fernsteuerung über W-Lan und 433 MHz mit Sonoff-Modulen

Original Sonoff-Module ohne flashen, Steuerung mit der eWeLink-App

2 x TH10 1 x TH16 3 x 4CH 1 x POW 1 x POW R2.

Die 3 Sonoff 4 CH können zusätzlich auch über Funk mit 433 MHz angesteuert werden. Alle Module brauchen nur einen 12 V oder 5 V Anschluß, dennoch schalte ich bei Bedarf mit den TH10/16 230V-Geräte ein und aus.

Stromverbrauch bei 5 V Steuerspannung:

1x 4CH, 2x TH10 = 0,08 A, bei Neustart der Module kurzzeitig 0,3 A

Smart-Home-System von Sonoff mit Ewelink App

 

 

 

Womo 1 Sonoff 4Ch 5 V

AES für Kühlschrank und warmes Wasser

Heck schaltet Womo 3 ein und aus

Truma Frost (Fensterkontakt ist geöffnet)

Truma an (der Kontakt der Uhr ist geschlossen)

 

Womo 2 Sonoff 4Ch 5 V

PC Lüfter warme Luft in den Zwischenboden

150 W Wechselrichter 230 V

1000 W Wechselrichter 230 V

Truma 150 W WW-Kreislauf ein, wenn AES an

 

Womo 3 Sonoff 4Ch 12 V

Zwischenbodenlüfter zum Heck

Popo 1 und 2 Warmluft unter der Matratze

Heizkabel zur Enteisung im Heck

 

Womo 300 W Truma Sonoff TH10 5 V

Automatik für 2. Heizstab warmes Wasser

 

Womo Gaskasten Sonoff TH10 5 V

Temperatur im Gaskasten

 

 

 

Womo E-Heizung 2000 W Sonoff POW R2 230 V

 

Womo Moppel Sonoff POW R2 230 V

Anzeige Stromgenerator und Landstrom

1 x POW 230 V Anzeige für den E-Kamin

Als Router verwende ich den Huawei E5573Cs 322 für 15 Endgeräte. z.Z. sind bis zu 9 Geräte angemeldet.

Die kostenlose Sim-Karte läd sich monatlich mit 1GB automatisch auf. Das Volumen reich völlig aus, um alle Module zu betreiben.

Huawei E5573Cs 322

Sonoff TH10 mit Sensor

Der TH 10 für den Gaskasten hat einen ex-geschützten Temperatursensor bekommen.

Sonoff-TH-10/16 mit 5 V anschluss

Den TH 10 hab ich so umgebaut, dass er mit 5 V betrieben werden kann (rote Makierung).

 

Sonoff Pow R2

Ladestrom, Spannung und Leistung vom Landstrom oder Stromgenerator werden mit den Sonoff Pow R2 gemessen.

Ladestrom von 2 Ladegeräten 10 und 20 A

Die Anzeige erfolgt auch über das App. Hier ist die max. Leistung von einem 10 und 20 A Ladegerät zu sehen.

Sonoff TH 10 Gaskasten

Temperaturüberwachung des Gaskasten, damit das LPG-Gas (Butan) nicht "einfriert".

Spannungsanzeige über W-Lan im Intenet

Den Batteriestatus über das Internet abrufen. Ein billiger Solarregler (30 €) reich dafür aus.

Sonoff 4CH 12 V

Stecker für TH10/16

Links: Sonoff 4CH mit 5 V oder 12 V per Jumper

Sonoff 4CH 12 V Wifi Funk Modul

Sonoff 4Ch 5 V, Stromversorgung über einen Step Down Wandler 5 V und 4 A.

Truma 6000 Fensterkontakt und Uhrkontakt

Truma Fensterkontakt (schwarzes Kabel) und Truma Uhrkontakt 4er Stecker.

Truma Fernschaltung über App

Sonoff 4Ch 5 V, Truma Fensterkontakt und Truma Uhrkontakt sind geschlossen (ON). Truma läuft.

Zweistufige heizung für warmes Wasser 150/300 W

Per App kann ich die Wassertemperatur steuern und über IFTTT wetterabhängig bei genügen Sonne einschalten lassen.

 

Ist der UV-Index >5, dann schaltet sich die 2. Stufe der Heizung ein.

UV-Index mal 100 ergibt die ungefähre Sonneneinstrahlung in W/m², UV5 macht ca. 500 W/m² und davon sind ca. 20% nutzbar, die in die Akkus fließen.

 

Ist Landstrom verfügbar, kann über den Zirkulationskreislauf der Truma warmes Wasser gemacht werden. Geheizt wird mit Warmlüftern.

Sonoff th16 steuert die Heizung

Hat der Stellplatz oder Campinplatz Strom, so kann der Heizlüfter automatisch oder manuell geschalten werden.

Sonoff th16 auf Automatik für den Heizlüfter

Sollte das Gas mal leer werden und keiner ist im Womo, springt der Heizlüfter an.

Stromverbrauch im Winter

Nutzt man im Wonmobil nur Strom und kein Gas, geht der Tagesverbrauch im Winter auf bis zu 50 kWh pro Tag hoch.

Ladegerätsteuerung für LiFePO4 Akkus

Zur Ansteuerung der beiden 20 A-Ladegeräte für die LiFe(Y)PO4-Akkus verwende ich 2 Sonof Basic. Ab und zu kann ich damit im Sommer die Zellen der Akkus zum balancieren bringen.

Das Standartladegerät CB2016 von Eura schaft nur ca. 14,2 V. Notwendig sind aber >14,4 V.

weiter